Dr. Wölfel aus Nürnberg

Endlich weiße Zähne dank Bleaching

weiße Zähne durch Bleaching

weiße Zähne durch Bleaching

Wer möchte nicht auch ein schönes Lächeln haben, mit strahlend weißen Zähnen, wie man sie bei Filmstars und Supermodels bewundern kann. Das muss kein vergeblicher Traum sein: Dank des bewährten Bleaching-Verfahrens können Sie Ihren Zähne in meist nur einer Behandlung ein natürliches aussehendes, schönes Weiß schenken.

 

Wie funktioniert Bleaching?

Genussmittel wie Nikotin, Rotwein, Kaffee und Tee hinterlassen Farbpigmente auf Ihren Zähnen, die ihnen nach und nach eine unschöne gelbe Färbung verpassen. Da diese Ablagerungen tief in den Zahnschmelz eindringen, können Sie ihnen auch durch regelmäßiges Zähneputzen nicht beikommen. Hier helfen Bleichmittel, die vom Zahnarzt direkt auf den Zahn aufgetragen werden. Sie enthalten Wasserstoff-Peroxid, welches in den Zahn eindringt und die Farbstoffe chemisch verändert, so dass sie nicht mehr zu sehen sind.

Auf diese Weise wird das natürliche Weiß Ihrer Zähne wieder hergestellt. Dabei ist allerdings zu bedenken, dass die Zähne bei manchen Menschen von Natur aus einen leichten Gelbstich haben. In diesem Fall werden die Zähne auch nach dem Bleaching nicht komplett weiß aussehen. Zahnersatz wird durch das Bleaching nicht aufgehellt. Ein eventuell vorhandener zahnfarbener Zahnersatz, der sich an der früheren Farbe der umstehenden Zähne orientiert, könnte nach der Zahnaufhellung daher störend herausstehen.
Um ein optimales Aufhellungsergebnis zu erreichen, ist es wichtig, dass die Zähne vor dem Bleaching umfassend gesäubert werden. Idealerweise wird daher vor der Behandlung eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt, die Zahnbeläge und Zahnstein entfernt.

 

Office-Bleaching oder Home-Bleaching

Die Zahnaufhellung kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Am effektivsten ist das sogenannte „Office Bleaching“, welches vom Zahnarzt in der Praxis vorgenommen wird. Das Präparat wird direkt und in hoher Konzentration auf die Zähne aufgetragen, wo es für etwa eine halbe Stunde einwirkt. Zum Schutz des Zahnfleisches werden die Zähne vorher sicher abgedichtet. Um den Bleicheffekt noch zu verstärken, kommt manchmal ein Laser zum Einsatz, der das Bleichmittel chemisch aktiviert.
Neben dieser Methode ist auch ein „Home-Bleaching“ möglich, bei dem ein weniger stark konzentriertes Bleichmittel in eine vom Zahnarzt angefertigte, passgenaue Kunststoffschiene gegeben wird, die für ein bis zwei Wochen täglich für mehrere Stunden getragen wird. Andere Verfahren, die ebenfalls Anwendung finden, sind „Brite Smile“, „Sky Smile“ oder das Auftragen sogenannter White-Strips. Allen Methoden gemein ist, dass sie Peroxid in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten.

 

Wie lange hält der Effekt an?

Die Behandlung ist komplett schmerzlos und benötigt in den meisten Fällen nur eine Sitzung. Dies hängt allerdings sehr vom Grad der Verfärbung ab. Die Zahnaufhellung hält, abhängig von den Essgewohnheiten und der persönlichen Mundpflege, zwischen zwei und vier Jahren an und kann dann problemlos wiederholt werden.
Um den Erfolg der Behandlung nicht zu gefährden, ist es wichtig, bis zu 24 Stunden danach keinen Kaffee oder andere stark färbende Lebensmittel zu sich zu nehmen. Unmittelbar nach der Aufhellung kann es zu einer leicht erhöhten Heiß-/Kaltempfindlichkeit kommen, die aber binnen weniger Tage von selber abklingt.

Kommt meine Krankenkasse für die Kosten auf?

Beim Bleaching handelt es sich um eine private Verlangensleistung, für die weder die gesetzlichen noch die privaten Krankenversicherungen die Kosten übernehmen. Privatversicherte können meist aber zumindest die zuvor stattfindende professionelle Zahnreinigung erstattet bekommen.

 

zur Übersicht

Öffnungszeiten

Montag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Dienstag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
08:00 – 13:00 Uhr
Donnerstag
08:00 – 13:00 Uhr
14:00 – 19:00 Uhr
Freitag
08:00 – 13:00 Uhr
Mi. und Fr. Nachmittag nach Vereinbarung

Kontakt

0911-54 10 60

Dr. Thomas Wölfel
unsere Kontaktdaten
QR-Code-Generator Adresse, Telefon und E-Mail unserer Praxis